Quark-Sahne-Torte

Es war eine Herausforderung diesen Kuchen so sahnig und dennoch kalorienarm und lecker zu machen. Ich glaube es ist mir gut gelungen. Mein Gaumen und viele Rückmeldungen von NachbäckerInnen bestätigen das. Ein Festtagskuchen für jeden Tag!

So geht es Schritt für Schritt:

Zutaten

  • 850 g Magerquark

  • 350 g Griechischer Joghurt 10 % Fett

  • 140 g Dinkelmehl Typ 630

  • 5 Eier größe M

  • 60 g Haferkleie

  • 1 Pkg Vanillepuddingpulver (ungekocht)

  • 40 g Streusüße (ich hatte Xylit)

  • 1 TL Backpulver

  • 4 große Spitzer Flüssigsüße

  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Material

Große Schüssel, Schneebesen, Knethaken, Handrührgerät, Springform 26 cm

Zubereitung

  • Mehl, Haferkleie, Backpulver, 2 Eier, 100 g Magerquark und das Xylit zu einem geschmeidigen aber klebrigen Teig kneten.
  • Die Springform mit Backpapier einspannen und die Ränder leicht einfetten.
  • Mit nassen Händen den Teig auf dem Boden und 3 Fingerbreit am Rand rundum verteilen. Die Form zur Seite tun.
  • 3 Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, zur Seite tun.
  • 750 g Magerquark, den Joghurt, das Puddingpulver, die 3 Eigelbe, den Zitronenabrieb und die Flüssigsüße mit dem Rührgerät cremig rühren. Das Eischnee unterheben, auf den noch ungebackenen Boden geben.
  • Den Ofen auf 170 Grad O/U – Hitze eta 40 bis 50 Minuten backen. (Bis es auf der Oberfläche braune Flecken bekommt)
  • Ausgekühlt genießen!

Details

Portionen

12

Vorbereitung

20 Minuten

Backzeit

40 – 50 Min.

Kcal p. Stück

185