Mini-Pizza

Mini-Pizza

Du kennst bestimmt diese kleinen Fertigpizzen aus dem Geschäft. Ich habe eine gesündere Alternative geschaffen, die auch gut als Mitbringsel bei Feiern oder Abenden unter Freunden ankommen. Du kannst sie natürlich auch für dich und deine Familie ohne Anlass machen.

Zutaten

  • 100 Gramm Joghurt (0,3%)

  • 1 Ei

  • 7 Gramm Weizenkleie

  • 20 Gramm Haferkleie

  • 30 Gramm Mehl (Dinkel oder Weizen)

  • Salz

  • 1/2 Packung Backpulver

MATERIAL
Schneebesen / Handrührgerät, Rührteigschüssel

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einer Rührteigschüssel miteinander vermengen.

    TIPP: Den Ofen vorheizen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und mit den Händen den Teig in bis zu 10 gleich große Teile auftrennen, in Pizzaform bringen und auf dem Backblech verteilen.
    Bei 180 Grad O/U oder 170 Grad Umluft für etwa 10 Minuten vorbacken.
  • Minipizzen aus dem Ofen holen und nach belieben belegen.

    TIPP: Darauf achten, dass nicht zu viel Flüssige Toppings gewählt werden, sonst wird der Teig durchgeweicht
  • Beispielbelag 1:
    Tomatensauce, Brokkoli, rote Paprikawürfel und etwas Prosciutto Schinken.
  • Beispielbelag 2:
    Tomatensauce, Mais, Gemüsezwiebel, Champignons
  • Beispielbelag 3:
    Ei, Tomatenstücke, Käse
  • Die Pizzen nachdem du Sie belegt hast für weitere 10-12 Minuten in den Ofen.

    Guten Appetit!

Details

Stück

8-10

Vorbereitung

5 Minuten

Kochzeit

20-25

Kalorien