Burger Buns à la Ole Plogstedt

Heute habe ich Ole Plogstedt zu Gast in meiner Wölkchenküche und wir zeigen dir, wie du deinen Burger vegetarisch oder auch vegan und dazu noch wölkchenleicht Selbermachen kannst.
Ole ist vielen von euch als Fernsehkoch bekannt. Mit seiner Catering-Firma verwöhnt er zahlreiche Stars & Musiker und tourt mit ihnen durch die ganze Welt. Er verbindet gutes Essen nicht nur mit dem Geschmack, sondern auch mit Wertschätzung, sozialem Engagement und bewusster Aufklärung. Während der Pandemie hat er die Zeit genutzt und in seinem YouTube Talk “KULINARISCH SOLIDARISCH” interessante Gäste zum Gespräch über Ernährung, Lebensmittelwirtschaft und bewusstem Genießen eingeladen.
Ihr könnt gespannt sein, wie schnell und einfach ein leckerer Burger auf Falafel Basis selbst gemacht ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So geht es Schritt für Schritt:

Zutaten Burger Buns

  • 250 g Magerquark

  • 2 Eier

  • 120 g Dinkelmehl Type 1050

  • 100 g Hafermehl

  • 1/2 TL Salz

  • 1 Pkg Backpulver

  • ZUTATEN Burger à la Ole

  • 1 Zwiebel

  • 1 rote Zwiebel

  • Möhren

  • Fenchel

  • Petersilienwurzel

  • frischer Kurkuma

  • leckere Tomaten

  • Ruccola

  • 2 Stangen Staudensellerie

  • Bio Zitrone

  • Backpulver

  • schwarzer Kümmel

  • Curmin

  • Koriander Saat

  • Paprika und /oder Chilli pulver

  • 1 TL Meersalz

  • 1 TL Rohrzucker

  • Mühle mit schwarzem Pfeffer

  • 1 EL Olivenöl

  • Tahine

  • 250 g Kichererbsen getrocknet

  • ZUTATEN für das Tzasiki:

  • Salatgurke

  • Creme Vega

  • Soja Joghurt

  • 1 Knoblauchzehe

Material

Zerkleinerer, Pfanne, 2- 3 Schüsseln, Reibe, Pinsel

Zubereitung

  • WICHTIG: Kichererbsen, einen Tag vorher in Wasser einlegen
  • Für die Burger Buns (Ofen auf 180 O/U Hitze vorheizen):
  • 250g Magerquark und 1 Ei in einer Schüssel cremig rühren
  • 120g Dinkelmehl Type 1050
    100g Hafermehl
    1 TL Salz
    1 Pkg Backpulver
    der Reihe nach in eine Schüssel geben und zu einem leicht geschmeidigen Teig kneten
  • Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen, darauf den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und zu Brötchen formen
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit
    1 verquirlten Ei bepinseln
  • Optional mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen
  • Auf mittlerer Schiene etwa 35 Minuten backen
    und auf einem Rost abkühlen lassen.
  • Für die Falafel-Pattys:
    Kichererbsen ab sieben, in eine hohen Schüssel geben
  • 1 Zwiebel und 1 Staudensellerie grob gewürfelt in einen Mixer geben
  • Tomaten waschen, Ruccola waschen, rote Zwiebeln in Ringe schneiden, Möhren raspeln und alles Beiseite stellen.
  • Kichererbsenwasser abgießen und Kichererbsen in einen Zerkleinerer geben
  • grob gehackte Zwiebel dazugeben
  • 1/2 Bund Petersillie sehr klein zerhacken und
  • in die Masse eine Staudensellerie, eine Petersilienwurzel reinrieben, 1 Möhre reinraspeln und mit den Gewürzen (Koriander, Fenchel, Pfeffer, Kümmel, Salz, Paprika- oder Chillipulver, Curmin) würzen/ abschmecken
  • Backpulver ebenfalls in die Masse geben und
  • mit wenig Öl in der Pfanne von beiden Seiten anbraten
  • abgekühlten Burger Bun aufschneiden, mit Tahine bestreichen und den Pattty mit Ruccola, Tomate und roten Zwiebeln schichten
  • dazu mit Tzasiki servieren
  • Für den Tzatziki:
  • eine ganze Gurke raspeln
  • Salzen und etwas Rohrzucker dazu geben
  • kurz warten und das Wasser ausdrücken
  • zu den Gurken Soja Joghurt und Creme Vega dazugeben
  • mit Salz erneut abschmecken und Pfeffer dazugeben
  • 1 Knoblauchzehe reinpressen
  • Guten Appetit

Details

Anzahl

6

Vorbereitung

35 Minuten

Backzeit

35 Min.